Debatoo ist ein Start-up aus Berlin, Potsdam und Köln. Wir haben eine Technologie entwickelt, die mit Hilfe von künstlicher Intelligenz zielgerichtete und strukturierte Online-Diskussionen möglich macht. Unsere Debatoo-Software moderiert und strukturiert Online-Diskussionen. Damit macht sich Debatoo zur Aufgabe, die Argumentationskultur im Netz nachhaltig zu verbessern. So werden z.B. Störfeuer wie Hate-Speech oder Trolle von der Software erkannt und von der Diskussion getrennt.

Der Ursprung von Debatoo liegt in einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützten Projekt des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI), dem weltweit größten öffentlichen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz. Debatoo entwickelt aus diesen Forschungsarbeiten des DFKI marktfähige Produkte.

Ein wichtiges Ziel von Debatoo ist es, die Debattenkultur in Deutschland zu verbessern und dazu beizutragen, dass Meinungsvielfalt und Meinungsfreiheit geschützt werden.

Neben den kommerziellen Diskussionen, die auf der Plattform www.debatoo.com stattfinden, betreibt Debatoo einen nicht-kommerziellen Blog mit dem Schwerpunkt Debattenkultur, Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt.

In diesem Blog soll eine lebendige gesellschaftliche Diskussion u.a. darüber stattfinden, worin die Ursachen für den Verlust der Debattenkultur liegen, wie mit Hass im Netz umgegangen werden soll und wie man zu konstruktiven Diskussionen zurückfindet.

Die damit im Zusammenhang stehenden Themen sollen aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden. Deshalb laden wir Politiker, Vertreter der Zivilgesellschaft, Juristen, Wirtschaftsfachleute, Wissenschaftler, Künstler, Journalisten und interessierte Menschen dazu ein, ihre Meinung in die Diskussion einzubringen.

Die Diskussionen werden in sozialen Medien gespiegelt und sollen zudem Grundlage für eine ausführliche Publikation zum Thema Diskussionskultur werden.